Ev. Kirche Ihmert
Tel: 02372 80375 | Email: gemeinde@kirche-ihmert.de | Facebook | Youtube
Konfirmation 2020
Cronabedingt konnten wir in diesem Jahr erst am 27.September die Konfirmation feiern. Mit dem Lied: „Herr, ich komme zu dir“ sind die Konfirmand*innen mit einer brennenden Kerze zu ihrer besonderen Feierlichkeit eingezogen. Christiane Böhm hat die Konfis im Gottesdienst begrüßt und ihnen von ihrer Reise nach Israel erzählt. Ihr Fazit: „Jede und jeder von euch ist eingeladen, Jesus zu folgen und ihm sein Leben anzuvertrauen. Jede und jeder von euch wird seinen Platz im Leben finden. Gottes Segen für euren weiteren Lebensweg.“ Öffentlich haben die Kofirmand*innen bekundet, dass sie konfirmiert werden wollen. Sie haben gemeinsam mit der Gemeinde den Glauben an Gott laut und deutlich bekannt und sind eingesegnet worden. Diese Einsegnung musste auf Grund der Coronapandemie natürlich anders vorgenommen werden als üblich: Alle Konfis hatten für sich eine vertraute Person aus der Familie ausgesucht, die das besondere Ereignis der Segnung übernehmen durfte. Diese vertraute Person legte die Hand für das Zusprechen des Konfirmationsspruchs auf die Schulter. Anschließend wurden die Hände zum Zuspruch des Segens auf den Kopf gelegt. Die Worte von Konfirmationsspruch und Segen wurden abwechselnd von der Pfarrerin Gaby Bach und der Prädikantin Heidrun Brucke gesprochen. Anschließend hat die Presbyterin Ingried Söte den Konfis die Urkunde und ein Geschenk überreicht. Die Urkunde: Ein offen stehendes Tor durch das man auf das weite Meer blickt. Blau und schimmernd, verheißungsvoll und weit liegt es in der Sonne. Mit diesem Bild wünscht die Gemeinde den Konfirmierten: Mögen vor euch immer wieder Türen aufgehen, die euch in die Weite führen. Unendliche Möglichkeiten sollen erscheinen. Strahlend und schön. Das Leben in seiner ganzen Fülle soll sich vor euch entfalten und euch einladen mitzumachen. Das Geschenk - eine Weltkugel: Im Verständnis unserer Religion seid ihr - was die Fürsorge für euren Glauben angeht - erwachsen. Und als Erwachsene habt ihr Rechte und Pflichten. Ein Recht und eine Pflicht ist die Verantwortung für Gottes Welt, für Gottes Schöpfung. Um euch an diese großartige Aufgabe zu erinnern, die auch euch anvertraut ist, legt eure Gemeinde heute diese Weltkugel in eure Hände.
Ev. Kirche Ihmert
Tel: 02372 80375 Facebook Youtube Email: gemeinde@kirche-ihmert.de
Konfirmation 2020
Cronabedingt konnten wir in diesem Jahr erst am 27.September die Konfirmation feiern. Mit dem Lied: „Herr, ich komme zu dir“ sind die Konfirmand*innen mit einer brennenden Kerze zu ihrer besonderen Feierlichkeit eingezogen. Christiane Böhm hat die Konfis im Gottesdienst begrüßt und ihnen von ihrer Reise nach Israel erzählt. Ihr Fazit: „Jede und jeder von euch ist eingeladen, Jesus zu folgen und ihm sein Leben anzuvertrauen. Jede und jeder von euch wird seinen Platz im Leben finden. Gottes Segen für euren weiteren Lebensweg.“ Öffentlich haben die Kofirmand*innen bekundet, dass sie konfirmiert werden wollen. Sie haben gemeinsam mit der Gemeinde den Glauben an Gott laut und deutlich bekannt und sind eingesegnet worden. Diese Einsegnung musste auf Grund der Coronapandemie natürlich anders vorgenommen werden als üblich: Alle Konfis hatten für sich eine vertraute Person aus der Familie ausgesucht, die das besondere Ereignis der Segnung übernehmen durfte. Diese vertraute Person legte die Hand für das Zusprechen des Konfirmationsspruchs auf die Schulter. Anschließend wurden die Hände zum Zuspruch des Segens auf den Kopf gelegt. Die Worte von Konfirmationsspruch und Segen wurden abwechselnd von der Pfarrerin Gaby Bach und der Prädikantin Heidrun Brucke gesprochen. Anschließend hat die Presbyterin Ingried Söte den Konfis die Urkunde und ein Geschenk überreicht. Die Urkunde: Ein offen stehendes Tor durch das man auf das weite Meer blickt. Blau und schimmernd, verheißungsvoll und weit liegt es in der Sonne. Mit diesem Bild wünscht die Gemeinde den Konfirmierten: Mögen vor euch immer wieder Türen aufgehen, die euch in die Weite führen. Unendliche Möglichkeiten sollen erscheinen. Strahlend und schön. Das Leben in seiner ganzen Fülle soll sich vor euch entfalten und euch einladen mitzumachen. Das Geschenk - eine Weltkugel: Im Verständnis unserer Religion seid ihr - was die Fürsorge für euren Glauben angeht - erwachsen. Und als Erwachsene habt ihr Rechte und Pflichten. Ein Recht und eine Pflicht ist die Verantwortung für Gottes Welt, für Gottes Schöpfung. Um euch an diese großartige Aufgabe zu erinnern, die auch euch anvertraut ist, legt eure Gemeinde heute diese Weltkugel in eure Hände.