Gemeindezentrum Bredenbruch
Copyright Kirche-Ihmert.de 2020
„Ich möchte die Kirche wieder aufbauen!“ Gemeindeversammlung in der Ihmerter Kirche am 14. November 2019 Die   um   den   Tisch   mit   Käseschnittchen,   Mandarinen,   Tee   und   anderen   nichtalkoholischen   Getränken   Versammelten   begrüßte Pfarrerin Gaby Bach herzlich. Schwerpunkt    des    Zusammenseins    war    es,    die    Kandidatinnen    und Kandidaten    für    die    Wahl    ins    Presbyterium    im    März    des    nächsten Jahres   zu   benennen.   Acht   Presbyterinnen   und   Presbyter   werden   die zukünftige   Gemeindeleitung   bilden.   Sechs   erklärten   sich   an   diesem Abend   bereit,   sich   für   das   Amt   zur   Verfügung   zu   stellen.   Sie   wurden alle offiziell benannt. In    einer    Vorstellungsrunde    berichteten    sie    über    ihre    Motive    zu kandidieren. Ganz Unterschiedliches gab es dabei zu hören. „Ich   möchte   die   Kirche   wiederaufbauen“,   sagte   Klaus   Fischer, der   auch   im   jetzigen   Presbyterium   Baukirchmeister   ist.   „Dafür   möchte ich   mich   in   den   folgenden   vier   Jahren   einsetzen.“   Alle   Kandidatinnen stimmten ihm zu. Daneben nannten sie andere Beweggründe: „Ich   möchte   meine   Ideen   in   das   Gemeindeleben   einbringen“ (Ingried Söte, aktuell stellvertretende Kirchmeisterin). „Ich   bin   die   Mutter   zweier   Kinder   und   habe   in   verschiedenen Gemeindegruppen   mitgewirkt.   Das   möchte   ich   auch   in   Zukunft   tun, besonders   in   der   Kinder-   und   Konfirmandenarbeit“   (Britta   Droste,   neu vorgeschlagen als Kandidatin für das Amt). „Ich     möchte     am     Aufbau     der     Kirche     mitwirken,     um     sie zukunftsfähig zu machen“ (Heidrun Brucke, Kirchmeisterin). „Ich   freue   mich,   in   einem   starken   Team   mitzuarbeiten   und,   die Gottesdienste   gesanglich   mitzugestalten“   (Petra   Herzberg,   im   jetzigen Presbyterium   für   Kinder-   und   Jugendarbeit   und   die   KonfirmandInnen zuständig). „Ich   bin   in   den   Kinder-   und   Familiengottesdiensten   engagiert.   Dafür   schlägt   mein   Herz.“   (So   wurde   Presbyterin   Katja Pohl-Graetz zitiert, die nicht an der Versammlung teilnehmen konnte.) Noch   zwei   Presbyteriumsstellen   können   besetzt   werden.   Bewerberinnen   und   Bewerber,   die   an   der   Leitung der   Gemeinde   interessiert   sind   und   ihre   Begabungen   einbringen   möchten,   melden   sich   bitte   bis   zum   28. November bei Pfarrerin Gaby Bach, Ihmert, Ostfeldstraße 16, Tel. 02372 / 8 19 62. Nach   dem   Kernpunkt   der   Versammlung   stellte   die   GemeindeSchwester,   Christiane   Böhm,   ihre   Arbeit   mit   den   Senioren,   dem Krankenhausbesuchsdienst     und     den     Familiengottesdiensten     vor.     Zudem     hatte     sie     an     der     Vorbereitung     dieser Gemeindeversammlung einen erheblichen Anteil-. Auch   über   die   Bauarbeiten   -   von   denen   in   der   Kirchengemeinde   zukünftig   alle   Gebäude   betroffen   sein   werden   -   wurde gesprochen.   Insbesondere   ging   es   um   den   Abbruch   des   Pfarrhauses,   der   voraussichtlich   im   1.   Quartal   2020   erfolgt,   und   um einen Fluchtweg für den Jugendraum, um diesen zu reaktivieren. Letzter   Punkt   waren   die   Gottesdienste   in   veränderter   Gestalt,   die   besonders   von   jungen   Erwachsenen   und   Jugendlichen immer   stärker   besucht   werden.   Daneben   sollten   aber   auch   die   Gottesdienste   für   die   Älteren,   die   an   den   gewohnten   Formen hängen, bedacht werden. Gaby Bach schloss die Versammlung mit Dank an alle Teilnehmenden gegen 21.30 Uhr ab. Pfr. i.R. Dr. Dieter Bach
Copyright Kirche-Ihmert.de 2020