Gemeindezentrum Bredenbruch
Die Evangelische Kirchengemeinde Ihmert / Bredenbruch ist eine evangelisch-lutherische Gemeinde. Unsere Gemeinde existiert als selbständige Kirchengemeinde seit 1913. Seit 1931 gibt es die Ev. Kirche zu Ihmert. Eine Erklärung zur Bedeutung des Logos der Gemeinde finden Sie   hier Zur Gemeinde gehören die beiden Dörfer Ihmert und Bredenbruch sowie das dazwischen liegende Ihmerterbach. Z. Zt. (im Jahr 2011) wohnen hier ca. 1.900 evangelische Gemeindeglieder. Flächenmäßig erstreckt sich die Gemeinde  lang und schmal durch das Ihmerter und das Bredenbrucher Tal in einer Länge von ca. 8 km. Früher waren beide Dörfer auch politisch eine Gemeinde. 1970 wurden sie politisch nach Hemer eingemeindet, aber die Kirchengemeinde blieb selbstständig. . Aufgrund der langgestreckten Form der Gemeinde hatten Gottesdienstbesucher teilweise sehr weite Wege um zu ihrer Kirche zu kommen. Deshalb legte man am 30. Oktober 1965 den Grundstein zum Gemeindezentrum Bredenbruch, eingeweiht im März 1967. Zum Gemeindezentrum gehörte von Anfang an auch ein Kindergarten, die heutige Ev. Kindertageseinrichtung Bredenbruch. Da mit den Jahren der Unterhalt einer Kirche (Ihmert) und eines Gemeindezentrums (Bredenbruch) nicht mehr finanzierbar waren, schloss man für die Nutzung des Gemeindezentrums im Jahr 2005 einen Kooperationsvertrag mit der Stadt Hemer. Der Gottesdienstraum, Glockenturm und die Räume der Kindertageseinrichtung mit dem dazugehörigen Außengelände sind von diesem Vertrag ausgenommen. 
Copyright Kirche-Ihmert.de 2017
Die Ev. Kirchengemeinde Ihmert / Bredenbruch Über uns