Gemeindezentrum Bredenbruch
Copyright Kirche-Ihmert.de 2020
Es   war   ein   quirliger   und   zugleich   stimmungsvoller   Gottesdienst,   den   die   Prädikantin   Heidrun   Brucke   leitete.   Dabei   war   die   Kirche   so gut besucht, dass noch Stühle dazu gestellt werden mussten. Nachdem    Pfarrerin    Gaby    Bach    den    kleinen    Emil    Silvester    Schäfer getauft   hatte,   der   mit   sichtlich   viel   Spaß   am   Taufbecken   war,   schickte die   GemeindeSchwester   Christiane   Böhm   auch   in   diesem   Jahr   wieder den   „Adventskoffer“los.   Bei   dieser   besonderen Aktion   finden   Maria   und Josef   während   der   ganzen   Adventszeit   jeden   Tag   ein   neues   Quartier. Im   Familiengottesdienst   am   Heiligen   Abend   kehren   sie   dann   wieder zurück   in   die   Kirche.   Christiane   Böhm   übergab   den   Adventskoffer   für die erste Unterkunft an die Tauffamilie. Mit   mehreren   gelungenen   Liedvorträgen   bereicherte   der   Gesangverein Euterpe   den   Gottesdienst   und   eröffnete   so   die   adventliche   Zeit.   Die „Stars“   des   Gottesdienstes   waren   allerdings   die   Kindergartenkinder.   Sie   zogen   zum   Orgelvorspiel   durch   die   Mitte   der   stehenden Gemeinde in die Kirche ein und sangen mit Begeisterung Später   führten   die   Kinder   ein   Spiel   vom   kleinen   Stern   auf,   der   keine   Leuchtkraft   mehr   hatte.   Mithilfe   eines   Engels   holte   er   sich   den Rat   beim   Sternendoktor   Orion,   dem   Professor   der   Alleswisserei.   Dabei   stellte   sich   heraus,   dass   der   kleine   Stern   „glückliche Menschen“    brauchte,    um    wieder    „gesund“    zu    werden.    Dieses    Ziel erreichte   er   schließlich   durch   zwei   Kinder,   die   sich   nach   einem   Streit wieder vertrugen. So    leuchtete    der    kleine    Stern    (dank    einer    Lichterkette)    dann    ganz besonders     strahlend     und     überraschte     mit     diesem     Wow-Effekt     alle Besucher/innen.   Die   übrigen   Kindergartenkinder   zogen   nun   mit   weiteren leuchtenden    Stabsternen    durch    das    Kirchenschiff    ,    und    gemeinsam sangen       alle       das       Lied       vom       Lichtermeer.       Damit       war       die Gänsehautstimmung perpekt. Zum   Abschluss   trugen   Kinder   und   Gesangverein   gemeinsam   das   Lied „Wenn   der   Himmel   unser   Herz   erreicht“   vor.   Es   war   ein   schönes   Zeichen wie Jung und Alt zusammen im Adventslicht sangen. Großer    Dank    gilt    allen    Verantwortlichen    und    Mitwirkenden    für    diesen gelungenen Gottesdienst. So macht Kirche Spaß! Das    Adventscafe    im    Anschluss    war    gut    besucht    und    rundete    den Vormittag wunderbar ab. Vielen Dank für alles! Petra Herzberg
.
Unser Kindergarten und der GV Euterpe                              stimmten im Gottesdienst auf den Advent ein
Copyright Kirche-Ihmert.de 2020